IT-SICHERHEIT FÜR KLIENTEN VON STAUDER SCHUCHTER KEMPF

IT-Sicherheit mit Stauder Schuchter Kempf

 

Mit 25. Mai 2018, und in somit weniger als einem Jahr, tritt in Österreich die neue EU Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) und ihre nationale Umsetzung im Rahmen des Datenschutz Anpassungsgesetzes 2018 (DSAG) in Kraft. Mit dieser verpflichtet der Gesetzgeber alle datenverarbeitenden Unternehmen unter anderem zu angemessenen Datensicherheitsmaßnahmen (§54), sowie zur Anwendung von technischen und organisatorischen Maßnahmen (§37) um die Sicherheit von personenbezogenen Daten gewährleisten zu können. Gleichzeitig werden Verstöße gegen diese Regelungen mit Strafen über bis zu 20Mio Euro oder 4% des globalen Konzernumsatzes belegt. Unternehmen sind daher gut beraten möglichst bald ihre IT auf Sicherheit überprüfen zu lassen, sowie Mitarbeiter entsprechend zu schulen um den Auflagen genügen zu können.

Stauder Schuchter Kempf bietet seinen Kunden deshalb zusammen mit der Convocare GmbH rechtzeitig passende Pakete an, um fit zu werden für die DSGVO:

1.    IT-Sicherheitsüberprüfung der IT-Infrastruktur, sowie IT- und IT-naher Prozesse in Hinblick auf die Gesamtsicherheit des Unternehmens. Diese folgen namhaften Standards, wie ISO 27001 und verhelfen Ihnen zu einem Überblick über potentielle Schwachstellen Ihres Unternehmens bezüglich der Informationssicherheit.
2.    Die gemeinsame Erarbeitung der durch die DSGVO geforderten „Verfahrensverzeichnisse“ (Register aller Datenverarbeitungstätigkeiten).
3.    Maßgeschneiderte Awareness-Trainings für Ihre Mitarbeiter und auf Ihre Umgebung abgestimmt und bei Ihnen vor Ort.
4.    Vorträge zur allgemeinen Informationssicherheits-Awareness in den Räumlichkeiten von Stauder Schuchter Kempf.

Verlieren Sie keine Zeit und werden Sie mit Stauder Schuchter Kempf fit für die DSGVO 2018.